Die Wahrheit ist eine Linie


"Wahrheit - Eine nur ist sie für alle, doch siehet sie jeder verschieden; Daß es eines doch bleibt, macht das Verschiedene wahr."

Friedrich Schiller

Stell dir vor, du läufst auf einem Drahtseil zwischen zwei Hochhäusern und hast das Ziel, ans andere Ende zu gelangen. Der Wind zerrt an dir, du kämpfst mit dem Gleichgewicht gegen die äußeren Einflüsse heftig an. Du gehst immer weiter auf dein Ziel zu, nur noch ein paar Schritte trennen dich davon. Plötzlich merkst du, wie du ins Wanken kommst. Ein Windstoß hat deine Arme in die Luft gerissen und du fängst an, wie wild dagegen zu rudern. In der Welt gibt es viele Ansichten, welche wir Menschen als Wahrheit bezeichnen. Wir alle balancieren dabei auf diesem „Drahtseil“ und werden von der Umwelt mit Eindrücken und Tatsachen hin- und hergerissen. Gerade heute, im Jahr 2018, werden wir von so vielen Menschen und Medien beeinflusst wie noch nie zuvor. Das Smartphone ist immer in der Tasche, quasi der Zugang zu allen Informationen der Welt, ist immer nur einen Fingertipp entfernt. Es ist nicht leicht, sich im Klaren zu sein, was man vom Leben will. Wir sind jeden Tag den Einflüssen des Internets, der Nachrichten und der Menschen um uns ausgesetzt. Heute kann niemand mehr zu absoluter Gewissheit behaupten, etwas stimmt zu 100 % – ohne das dies hinterfragt oder angezweifelt wird. Deswegen ist die Wahrheit eine Linie, ein Drahtseilakt im Leben, den es zu bewältigen gilt. Niemand sollte sich den Extremen im Leben hingeben, sondern seinen eigenen Weg gehen. Fällt man in das Loch des extremen Denkens, kommt man dort nicht so leicht heraus. Hier benötigt man ein sehr stabiles Umfeld, quasi die Sicherung während man auf dem imaginären Drahtseil balanciert. Wir müssen stark selektieren, was wir für gut befinden und was nicht. Wenn wir eine Wahrheit gefunden haben entscheiden alleine wir darüber, ob wir diese Wahrheit als die Wahrheit verstehen, also allgemein gültig für alle Menschen einsetzen. Entscheiden wir uns für diesen Weg sind Konflikte vorprogrammiert. Wer nicht an die Wahrheit glaubt, wird als andersdenkend abgestempelt. Der andere Weg ist das wir sagen, wir haben unsere persönliche Wahrheit gefunden. Das schließt ein Übertragen auf andere Menschen aus, denn jeder muss sie für sich selbst finden. Auf dieser Ebene entstehen andere Unterhaltungen, denn man ist offen und interessiert an der Wahrheit der anderen Menschen. Wenn wir die Verantwortung für unsere Realität ergo unsere Wahrheit übernehmen, übernehmen wir auch die Verantwortung für ein freies und erfülltes Leben. Du entscheidest also selbst, ob du vom Drahtseil gefegt wirst oder ob du stark und selbstbewusst deinen Weg gehst. Ganz im Mantel deiner eigenen Wahrheit. Schließlich willst du an deinem Ziel ankommen und während deines Weges als Persönlichkeit wachsen. Eine Persönlichkeit, die du selbst und die Welt verdient haben. Dein

Sandro

0 Ansichten
  • Instagram myPROGRESS

© 2020 Lunardi Sandro und Katharina - myPROGRESS