Fitter Körper, gesunder Geist - Gründe für ein langes und gesundes Leben


"Gesundheit ist nicht alles, aber ohne Gesundheit ist alles nichts."

Arthur Schopenhauer

2013 gingen 415.000 deutsche Krankenhausaufenthalte auf Schmerzen im unteren Rücken zurück. Rückenschmerzen sind für rund 40 Millionen Fehltage auf der Arbeit im Jahr verantwortlich. Allein in Deutschland erkranken rund 55.000 Menschen jedes Jahr an Lungenkrebs. 2014 starben 45.000 Menschen daran. Weitere 6 Millionen Menschen nur in Deutschland leiden zudem an Diabetes Typ 2. Eine Krankheit, welche durch Bewegungsmangel, Übergewicht und schlechte Ernährungsgewohnheiten gefördert wird. Die Spätfolgen von Diabetes sind unter anderem Herzinfarkt, Schlaganfall, Erblindung, Nierenversagen und so weiter. (Quelle: http://www.spiegel.de/gesundheit/diagnose/deutschland-diese-zehn-krankheiten-plagen-die-menschen-am-meisten-a-1117094.html) Die genannten Krankheiten resultieren zum Großteil aus einen bestimmten Lebensstil. Natürlich reden wir hier nicht von vererbbaren Krankheiten, anatomischen Fehlstellungen oder ähnlichen Symptomen. Zivilisationskrankheiten haben diesen Namen aber nicht umsonst. Viele dieser Krankheiten wären von Anfang an vermeidbar gewesen. An diesem Punkt stellen wir folgende Fragen: Ist es denn nicht erstrebenswert, ein möglichst langes und erfülltes Leben zu führen? Ist es wirklich so schlimm, auf einen kurzzeitigen „Genuss“, was auch immer das heißen mag, zu verzichten um auf lange Sicht das Beste für sich herauszuholen? Bist du es dir selbst und deinen Mitmenschen nicht Wert, ein langes und gesundes Leben zu führen? Wir alle müssen irgendwann sterben, willst du das so früh wie möglich schaffen? Bitte, auch wenn die Fragen sehr offensiv gestellt sind, müssen sie nicht auf dich zutreffen. Falls du dich aber getroffen gefühlt hast, denkst du da an eine bestimmte Gewohnheit von dir? Oder an eine Person in deinem Umfeld, welcher es so erging? Wir neigen dazu, den Umständen die Schuld zu geben. Zu oft beschönigen wir unser eigenes Verhalten und rechtfertigen es vor uns selbst. Wir alle kennen es, haben wir es selbst doch oft genug mit uns erlebt: Sport kann ich nächstes Jahr anfangen; um gesund zu essen muss ich erst kochen können; frisches Obst und Gemüse ist teuer, das kann ich mir nicht leisten. Aber mal ehrlich, vielleicht wären die zwei Schachteln Zigaretten am Tag oder das fünfte Mal Fastfood in Folge auch einfach nicht nötig. Wir sind Genussmenschen und dagegen ist absolut nichts einzuwenden. Jeder darf Spaß im Leben haben mit Dingen, die nicht immer gut für uns sind. Die Frage ist nur, wann etwas vom Genuss in eine Regelmäßigkeit abrutscht, welche uns mehr schadet als das sie uns nutzt. Wusstest du das unser Gehirn, genauer unser limbisches System, lieber den kurzfristigen Schmerz vermeiden will als den langfristigen? Als Raucher sagt der Arzt zu dir, dass du mit dem Rauchen aufhören sollst (die Folgen dürften den meisten Rauchern zudem wohlbekannt sein). Genau da blenden wir die Folgen der Zukunft aber komplett aus, was völlig irrational ist. Deine Motivation und Gründe müssen schon sehr groß sein, dass du sofort mit dem Rauchen aufhörst. Ein fitter Körper und gesunder Geist setzen voraus, dass man gut mit sich selbst umgeht. Traue jedoch nicht den Gedanken, die du denkst. Gut mit sich selbst umgehen bedeutet auch, sich zu disziplinieren. Die folgenden Punkte können generell gesehen dazu beitragen, die Lebensqualität schon drastisch zu steigern. Dabei kann man jeden Punkt zudem noch weiter vertiefen bei Bedarf:

  • Sport und allgemeine Bewegung im Alltag

  • Ausgewogene Ernährung, Obst und Gemüse

  • Ausreichender und guter Schlaf

  • wenig bis keinen Alkohol

  • keine Zigaretten oder sonstige Suchtmittel

  • geistig aktiv bleiben und lernen

  • soziale Kontakte knüpfen und pflegen

Leider sind das meist die Dinge, welche man nicht gerne tut. Welche anstrengend und aufwendig sein können. Es sind aber auch die Dinge, die dich lange und gesund leben lassen. Wie in den anderen Blog Beiträgen schon beschrieben, hilft es, mit kleinen Schritten anzufangen. Wenn du weißt, dass die Ernährung bei dir leidet, kannst du mit ein oder zwei Äpfeln am Tag schon einen guten Grundstein legen. Gehst du noch nicht zum Sport? Kein Problem, fang klein an und unternimm doch einfach mal einen Spaziergang nach der Arbeit, statt die Zeit für das Smartphone oder TV schauen zu verwenden. Bringe den Stein ins Rollen mit kleinen Schritten. Wenn du schon Fortgeschrittener bist, denkst du könntest deinen Schlafrhythmus verbessern? Oder vielleicht wäre es ja an der Zeit, eine Fitnessstudio Mitgliedschaft abzuschließen und mit Krafttraining anzufangen! Die Gründe für einen fitten Körper und gesunden Geist:

  • du fühlst dich fit & lebendig

  • du wirst mit ausreichend Sport besser aussehen

  • dein Selbstbewusstsein und Selbstvertrauen wird gesteigert

  • du schläfst besser und bist ausgeruhter

  • diverse Haltungsprobleme können durch Bewegung & Sport korrigiert und ganz vermieden werden

  • durch gesunde Ernährung fühlst du dich vitaler

  • deine Haut wird sich verbessern, du siehst jünger und frischer aus

  • du startest schwungvoller in den Tag

  • du fühlst dich weniger gestresst

  • du kannst diverse Zivilisationskrankheiten komplett vermeiden

Was tust du für deine Gesundheit? Für deine Fitness? Für deinen Geist? Was hat dir geholfen, welche Tipps und Tricks gibt es, um aus der Komfortzone heraus zu kommen? Deine

Katharina & Sandro

0 Ansichten
  • Instagram myPROGRESS

© 2020 Lunardi Sandro und Katharina - myPROGRESS