Du bist was du liest - 5 Schritte um das Beste aus jedem Buch zu holen


„Lesen ist ernten, was andere gesät haben.“

Unbekannt

Lesen ist wichtig, sehr sogar. Denn in einem Buch findet man das gesammelte Wissen des Autors, für welches er/sie meist viele Jahre gelernt, recherchiert und gesammelt hat. Mit einem Buch kann man also sehr viel Wissen erwerben.

Auch beim Lesen geht es nicht um die Quantität, also wie viele Bücher du liest, sondern um die Qualität. Was nimmst du aus jedem Buch für dich mit und setzt du es auch um?

Doch wie funktioniert das am besten?

Wir haben dir unsere 5 Schritte zusammengefasst, wie du für dich das Beste aus jedem Buch herausholen kannst.

1. Du musst dich für das Thema interessieren.

Wir alle kennen es aus unserer Schulzeit, „gezwungenermaßen“ Bücher lesen. Spaß war meist etwas anderes. Lies wirklich nur die Bücher, auf die du Lust hast. Interessierst du dich gerade für das Thema Persönlichkeitsentwicklung, dann lies ein Buch darüber. Du hast gerade Lust auf einen Krimi? Auch OK, dann lies einen Krimi.

Zwinge dich nicht ein Buch zu lesen, es ist kein Wettbewerb und du bekommst keinen Preis dafür. Hast du gerade so ein Buch, dann lege es zur Seite und lies erst mal ein anderes. Du kannst in dem Buch auch ein paar Kapitel vorblättern und schauen, ob es für dich dort interessanter wird.

Findest du es immer noch zäh oder wenig interessant dann lies es einfach nicht.

Du wirst feststellen, je mehr dich ein Buch interessiert, desto langsamer wirst du gewisse Stellen lesen. Auch weil sie anspruchsvoll sein können, aber meist, weil dich der Stoff sehr fesselt. Wenn du merkst, dass der Stoff im Buch leicht aufnahmefähig ist, kannst du auch schneller durchgehen.

2. Plane dir feste Zeiten zum Lesen ein.

Reserviere dir täglich eine feste Lesezeit. Bist du schon ein routinierter Leser, wird dir das nicht schwerfallen. Hast du dir aber erst vor Kurzem vorgenommen mehr zu lesen, dann ist dieser Punkt für dich umso wichtiger.

Bist du der Meinung, dein Tag sei schon zu voll? Überlege doch, ob du z. B. Abends statt einer Stunde fernzusehen lieber 30 Minuten liest.

3. Bevor du anfängst „überfliege“ das Buch.

Bevor du dich in das Vergnügen stürzt, schau dir das Buch genauer an. Lies das Inhaltsverzeichnis, blättere etwas durch. Wer ist der Autor? Recherchiere doch ein bisschen über den Schreiber des Buches.

Wissenschaftler haben herausgefunden, das unser Gehirn sich den Inhalt des Buches besser merkt, wenn wir uns vorab damit und mit dem Autor auseinandergesetzt haben.

Es kann auch sein, dass dir der Schreibstil des Autors sehr gefällt. Daher ergibt es Sinn, ihn zu kennen. Möglicherweise liest du dann auch die anderen Bücher dieses Autors bzw. dieser Autorin gerne.

4. Markiere wichtige Stellen.

Ja, in ein Buch darf angestrichen, markiert und geschrieben werden. Denn ein Buch ist Arbeitsmaterial. Streich dir die wichtigsten Stellen in einem Buch an oder markiere die Seiten mit Post Its. Du kannst z. B. eine Farbe nehmen und die Sachen markieren, die du unbedingt behalten möchtest. Mit einer anderen Farbe kannst du Dinge markieren, die du selbst tun willst oder dir wichtig erscheinen.

Ein Buch muss nicht immer in Top Zustand im Regal stehen, es kann auch genauso gut benutzt, markiert und mit Notizen versehen als Arbeitsbuch dienen.

5. Schreibe dir eine eigene Zusammenfassung.

Sobald du dein Buch fertig gelesen hast, kannst du dir zum tieferen Verständnis eine kleine Zusammenfassung schreiben. Es muss kein Aufsatz sein, ein paar Stichpunkte reichen aus. Du kannst z. B. deine wichtigsten Erkenntnisse herausschreiben oder Ideen, die dir während des Lesens gekommen sind.

Wir nutzen hierfür unser Notizbuch NOTES um unsere Erkenntnisse zu jedem Buch zusammenzufassen. Falls du noch auf der Suche nach einem neuen Notizbuch bist dann klicke HIER

Du siehst, es ist unkompliziert, das Beste für sich selbst aus einem Buch herauszuholen. Lesen sollte dir auf jeden Fall Spaß machen! Verzweifle also nicht, wenn es bei dem ein oder anderen Buch einfach nicht „Klick“ macht.

Es ist auch keine Schande, ein Buch, welches dir nicht gefällt oder keinen Spaß macht, wegzulegen und dafür ein anderes zu lesen. Vielleicht wirst du auch des Lesethemas überdrüssig und brauchst eine Abwechslung.

Benötigst du etwas Inspiration für neuen Lesestoff? Anbei verlinken wir dir unsere Top 6 Bücher, die einen großen Einfluss auf uns hatten.

LINK

Suchst du Bücher die sich als Geschenk eignen (natürlich auch zum selber Lesen)? Dann haben wir für dich ein paar Ideen in nachfolgendem Link zusammengefasst.

LINK

Wir wünschen dir viel Spaß beim Lesen. Falls du tolle Buchempfehlungen für uns hast, kannst du uns gern eine E-Mail an hello@myprogress.life senden.

Deine

Katharina

0 Ansichten
  • Instagram myPROGRESS

© 2020 Lunardi Sandro und Katharina - myPROGRESS