6 Gründe warum du sofort mit Krafttraining starten solltest


„Der Widerstand, den du physisch im Trainingsraum bekämpfst und der Widerstand, gegen den du im Leben kämpfst, können nur einen starken Charakter hervorbringen.“

Arnold Schwarzenegger

Wusstest du, dass das Projekt myPROGRESS ursprünglich auf unserem Bezug zum Krafttraining beruht? Wir haben vor 4 Jahren die Leidenschaft dafür entdeckt und dadurch entstanden die Ideen für unsere Journale. Was einige nicht wissen, wir sind auch lizensierte Fitnesstrainer.

Wenn das Thema Krafttraining fällt, denken die meisten sofort an Arnold Schwarzenegger, muskelbepackte Männer oder sehr maskuline Frauen. Diese Bilder haben den Kraftsport lange Zeit geprägt und ihn deshalb für viele Jahre gewisse Klischees beschert.

Seit einigen Jahren macht sich allerdings eine Trendwende bemerkbar. Der Kraftsport erfreut sich größer werdender Beliebtheit. Viele Fitnessstudios eröffnen neue Standorte oder vergrößern ihre Kraftbereiche. Es gibt viele Fitnessprogramme, die Übungen aus dem Kraftsport einbeziehen. Dank der wachsenden Industrie der Nahrungsergänzung hat dieser Sport und dessen bewusste Ernährung auch Einzug in die Supermärkte gehalten.

Aber warum ist genau diese Sportart denn so toll? Wir haben dir 6 Gründe zusammengefasst, damit du diesen Sport auch für dich in Betracht ziehen kannst. Am Ende muss man immer wieder probieren, welche Sportart für einen passt und sich in deinen Alltag integrieren lässt.

1. Es macht dich selbstbewusster. Mit dem Krafttraining zu beginnen war ein ganz entscheidender Wendepunkt in unserer persönlichen Entwicklung und das wird es auch für dich sein. Du erweiterst deine Komfortzone, da du in ein Fitnessstudio gehst und mit Leuten konfrontiert wirst, die vielleicht schon lange dort trainieren. Mit dem regelmäßigen Training folgt ein besseres Körpergefühl, du fühlst dich fitter.

Hast du es einmal in deinen Alltag integriert, entwickelst du eine Disziplin, die sich auch auf die anderen Bereiche deines Lebens auswirkt. Du lernst deinen Körper besser kennen, was sich unmittelbar auf dein Selbst-Bewusstsein widerspiegelt. Das merken auch die Menschen in deiner Umgebung. Du wirst selbstsicherer wirken!

2. Du wirst besser aussehen.

Die beste Diät bringt nichts, wenn du danach dünn und schwach bist. Natürlich kannst du, während deiner Diät, joggen gehen aber auch hier tritt nicht der gewünschte Effekt nach einem straffen Körper ein. Muskeln wachsen unter Widerstand, diesen erzeugst du mit Krafttraining. Vor allem als Frau leidet man unter den unschönen Dellen an Hintern und Beinen. Durch regelmäßiges Training kannst du diese durch die Stärkung der Muskulatur vermindern. Aber Achtung: Erwarte kein Wunder, es spielen bei Cellulite noch mehrere Faktoren eine Rolle. Krafttraining unterstützt aber dein Bindegewebe positiv dabei.

Und keine Angst, du wirst als Frau nicht automatisch wie ein Bodybuilder aussehen, nur weil du mit Gewichten trainierst. Als Mann wird dir der überproportionale Aufbau von Muskelmasse jedoch leichter fallen.

3. Regelmäßiger Widerstand festigt dein Leben.

Ernst genommenes Krafttraining ist kein Kinderspiel. Du solltest ab einem gewissen Punkt entscheiden, ob du es als Hobby machst, es ein Leistungssport für dich ist oder ob du Wettkämpfe bestreiten willst. Natürlich heißt das nicht, dass du nicht ernsthaft trainieren kannst nur, weil du keine Wettkampfambitionen hast.

Du wirst im Training immer wieder an deine körperlichen und geistigen Grenzen stoßen. Oft redet der eigene Geist einen ein, dass man Gewicht XY niemals bewegen kann. Schaffst du aber dieses Gewicht, ist das ein unglaublicher Erfolg. Du hast dir selbst bewiesen, wie stark du bist.

Genau dieser geistige Widerstand und das stetige Ankämpfen gegen dich selbst festigt deinen Charakter. Du wirst dadurch ehrgeiziger, zielstrebiger und weißt, was du willst.

4. Du wirst gesünder sein - und bleiben!

Je älter wir werden, desto mehr Knochen- und Muskelmasse baut unser Körper ab. Vor allem Frauen sind ab dem 40. Lebensjahr stark davon betroffen. Um diesen entgegenzuwirken, hilft Krafttraining. Unser Knochengerüst ist sehr widerstandsfähig. Allerdings werden unsere Knochen nur stärker, wenn sie auch genügend Widerstand bekommen.

Durch den Trainingsreiz des Gewichtes verstärkt sich deine Knochensubstanz. Natürlich ist kein unbegrenztes Wachstum möglich aber sich selbst zu Liebe (wenn man an sein älteres Ich denkt) sollte man einen möglichst fitten Körper bis ins hohe Alter anstreben.

5. Dein Alltag wird leichter, weil du stärker wirst!

Die Einkaufstüten vom Supermarkt werden immer leichter, je stärker du wirst. Auf einmal sind die Treppenstufen nicht mehr so schwer zu erklimmen, wie sie es früher waren. Wenn andere von Rückenschmerzen klagen, wirst du nur mit den Schultern zucken (und wenn du Mal Schmerzen haben solltest, kommen sie ohnehin nur vom Training, also halb so wild).

Nicht nur das wird leichter. Denn durch eine stärkere Persönlichkeit und stärkeren Körper, welcher vielleicht auch dementsprechend muskulös aussieht, wird dir mehr Respekt entgegengebracht. Dir werden Entscheidungen leichter fallen, da du sie im Gym immer wieder treffen musst und es gewohnt bist, dich zu entscheiden.

6. Du wirst lernen wie es sich anfühlt zu scheitern.

Du nimmst dir hier und da vielleicht mal zu viel vor. Manchmal fühlst du dich stark, scheiterst aber trotzdem an dem Gewicht, was vor dir liegt. Anderen fällt es vielleicht leichter als dir und du hast mit allen möglichen Gefühlen zu tun. Sei es das Scheitern selbst, der Neid auf andere, die Enttäuschung über deine Schwäche oder das Unvermögen, weil du dir zu viel vorgenommen hast und dich verletzt hast.

All diese Situationen spielen sich nur im Gym ab. Wenn du lernst, mit diesen Situationen umzugehen, wird es dir auch in der Welt immer leichter fallen. Du wirst das vielleicht nicht bemerken, aber meist ist es so, dass wir uns auch im Leben immer größere Herausforderungen suchen, wenn die alten schon bewältigt worden sind. Wie die Gewichte im Kraftraum.

Krafttraining fördert also nicht nur dein Selbstbewusstsein, Aussehen, deinen Stand im Leben, deine Gesundheit und deine Stärke. Nein es fördert auch deine Demut, wie du mit den Dingen im Leben umgehst.

Deswegen, sei kein Lauch (ja, auch als Frau) und tu etwas für deinen Körper. Stähle deine Muskeln, gib deinem Körper etwas zu tun. Ein starkes Bewusstsein braucht auch einen starken Körper, in dem es wohnen darf.

Such dir also ein vernünftiges Studio mit kompetenten Trainern. Ein kompetenter Trainer zeichnet sich dadurch aus, dass er selbst diese Übungen ausführt und dir nicht pauschal Übungsschema XY aufdrückt. Er/sie sollte sich genügend Zeit für dich nehmen und auch auf dich und deinen Körper eingehen.

Es fühlt sich einfach gut an, wenn du mit deinem Training durch bist. Sieh die Trainingseinheiten als Mittel zum Zweck, als Spaß, Schritte zu deinem Traum-Ziel oder als Therapie-Sessions. Egal wie, Hauptsache du trainierst.

Benötigst du zusätzlich Unterstützung im Fitnessstudio? Auch in einem erfolgreichen Training ist es wichtig, sich seine Ziele und Trainingserfolge zu notieren. Schau dir doch mal unser myPROGRESS JOURNAL an - dieses Journal ist dein zuverlässiger Begleiter im Gym.

Bist du dir noch unklar oder hast weitere Fragen rund ums Krafttraining, kannst du unser sehr gerne kontaktieren. Schreibe uns einfach eine Mail an hello@myprogress.life

Deine

Katharina & Sandro

0 Ansichten
  • Instagram myPROGRESS

© 2020 Lunardi Sandro und Katharina - myPROGRESS